Einsatz 01 – So. 15.01.2017

Datum: 15. Januar 2017 
Alarmzeit: 3:10 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 1 Stunde 12 Minuten 
Art: MDL  
Einsatzort: Hardtstr., Nörvenich 
Fahrzeuge: LG Pingsheim , LG Rath , LG Wissersheim , NRV/HLF20-2 , NRV/KDOW – 1 , NRV/TSF-W - 3 , NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: AB-Atemschutz , Florian Kreis Düren DLK 23 - 1 , Ordnungsamt , Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Durch das Auslösen der Brandmeldeanlage in einer Unterkunft in der Hardtstraße in Nörvenich wurde am 15. Januar 2017 der Löschzug 2 um 03:10 Uhr alarmiert.

Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich mit den Einheiten Nörvenich – Oberbolheim, Rath, Wissersheim und Pingsheim konnten eine korrekte Melderauslösung feststellen.

Durch die Feuerwehr wurde die Brandmeldeanlage wieder zurückgestellt und der Einsatz für die meisten Einsatzkräfte nach kurzer Zeit beendet.

Einsatz 34 – Sa. 31.12.2016

Datum: 31. Dezember 2016 
Alarmzeit: 20:39 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 31 Minuten 
Art: BD  
Einsatzort: Hohenstaufenstr., Nörvenich 
Fahrzeuge: NRV/HLF20-2 , NRV/KDOW – 1 , NRV/TSF-W - 4  


Einsatzbericht:

Am Silvesterabend 2016 wurde um 20:39 die Löschgruppe 21 zu einem Kleinbrand in die Hohenstaufenstraße in Nörvenich alarmiert.

Vor Ort konnten die aus Nörvenich und Oberbolheim stammenden Einsatzkräfte einen bereits durch Anwohner mittels Pulverlöscher gelöschten Heckenbrand feststellen. Durch die Feuerwehr wurden die Glutnester in der Hecke noch weiter abgelöscht und kontrolliert.

Nach ca. 30 Minuten konnte der Einsatz beendet werden und die ehrenamtlich Tätigen konnten dem Jahresausklang ohne weitere Einsätze in der Silvesternacht begegnen.

Einsatz 32 – Do. 17.11.2016

Datum: 17. November 2016 
Alarmzeit: 16:27 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 20 Minuten 
Art: PET  
Einsatzort: Dauzenbergstraße, Nörvenich 
Fahrzeuge: NRV/HLF 10 - 1 , NRV/HLF20-2 , NRV/KDOW – 1 , NRV/LF 10 - 1 , NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: Florian Kreis Düren DLK 23 - 1 , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Mit der Einsatzmeldung „Person hinter Tür“ wurde am 17. November 2016 um 16:27 Uhr der Löschzug 2 der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich alarmiert.

Die als Löschzug agierenden Löschgruppen 21 (Nörvenich – Oberbolheim) und 22 (Rath, Wissersheim, Pingsheim) konnten jedoch erfreulicherweise den Einsatz bereits nach kurzer Zeit wieder beenden, da die hinter der verschlossenen Tür vermutete Person diese nach einiger Zeit wohlbehalten selber öffnete. Durch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte wurden keine Maßnahmen notwendig.

Einsatz 31 – Mo. 14.11.2016

Datum: 14. November 2016 
Alarmzeit: 21:45 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 45 Minuten 
Art: BD 1  (Fehlalarm) 
Einsatzort: Hardtstraße, Nörvenich 
Fahrzeuge: NRV/HLF20-2 , NRV/KDOW – 1 , NRV/TSF-W - 4  


Einsatzbericht:

Am Montagabend wurde die Löschgruppe 21 zu einem ausgelöstem Heimrauchmelder in das Flüchtlingsheim der Hardtstraße alarmiert.

Die Einsatzkräfte konnten keinen Brand feststellen, die Brandmeldeanlage wurde durch einen eingeschlagenen Alarmtaster ausgelöst.

Nachdem die Brandmeldeanlage wieder rückgestellt wurde, konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

Einsatz 28 – Sa. 03.09.2016

Datum: 3. September 2016 
Alarmzeit: 4:31 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 45 Minuten 
Art: RD-TH  
Einsatzort: Burgstraße (Schloßpark), Nörvenich 
Fahrzeuge: NRV/HLF20-2 , NRV/KDOW – 1 , NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: AK Presse , Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Durch die Leitstelle in Stockheim wurde die Löschgruppe 21 (Nörvenich/Oberbolheim) am 03. September 2016 um 04:31 Uhr zur Unterstützung des Rettungsdienstes in den Schloßpark Nörvenich alarmiert.

Ursache der benötigten Unterstützung durch die Freiwillige Feuerwehr war eine Person, welche sich im Burggraben des Schloßes befand. Mittels Steckleiter wurde dem Rettungsdienst Zugang zur verletzten Person zwecks rettungsdienstlicher Versorgung verschafft und diese hierüber durch die Feuerwehr aus dem Graben gerettet.

IMG_2870 IMG_2873 IMG_2879 IMG_2884 IMG_2894

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle Text und Bilder: www.feuerwehr-noervenich.de

Einsatz 27 – Di. 16.08.2016

Datum: 16. August 2016 
Alarmzeit: 10:26 Uhr 
Dauer: 29 Minuten 
Art: TIN  
Einsatzort: Elbinger Str., Nörvenich 
Fahrzeuge: NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: AK Presse , Ordnungsamt  


Einsatzbericht:

Am Dienstagvormittag (16. August 2016) erfolgte für die Löschgruppe 21 (Nörvenich – Oberbolheim) eine Alarmierung zu einem Tier in Notlage in der Elbinger Straße in Nörvenich. Eine junge Katze befand sich in der Regenrinne auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses und konnte das Dach aus eigener Kraft nicht mehr verlassen.

Durch die angerückten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich konnte mittels vierteiliger Steckleiter die Dachkante erreicht werden, wobei sich die Katze zunächst weiter entfernte aber schnell wieder anlocken ließ. Nach kurzer Zeit erfolgte die Rettung der jungen Katze vom Dach und die Besitzerin erfreute sich die Katze wieder wohlbehalten in ihren Armen halten zu können.

IMG_2822-a IMG_2824-a IMG_2825-a IMG_2831-a

 

 

 

 

 

 

 

Quelle Text und Bilder: www.feuerwehr-noervenich.de

 

Einsatz 26 – Mi. 27.07.2016

Datum: 27. Juli 2016 
Alarmzeit: 9:33 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 2 Stunden 49 Minuten 
Art: TH1  
Einsatzort: B-477, Nörvenich 
Fahrzeuge: IdF 10 MLF-3 , NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: Abschleppdienst , AK Presse , Ordnungsamt , Polizei , Rettungsdienst , Untere Wasserbehörde  


Einsatzbericht:

Zu einem Verkehrsunfall, der sich am Montagmorgen auf der B-477 ereignete, wurde um 09:33 die Löschgruppe 21 (Nörvenich-Oberbolheim) alarmiert.

Ein PKW, welcher die B-477 von Nörvenich in Richtung Hochkirchen befuhr, stieß bei einem in die Zülpicher Straße vorgenommenen Abbiegeversuch mit einem entgegenkommenden LKW versetzt zusammen, wodurch der PKW mehrere Meter an den Fahrbahnrand geschleudert wurde.

Der Fahrer des PKW zog sich hierbei schwerste Verletzungen zu und wurde durch die schnell eintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehr sofort aus dem Fahrzeug gerettet und der notärztlichen Versorgung zugeführt. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde zudem ein Kraftstofftank des LKW beschädigt, wodurch sich eine große Menge Dieselkraftstoff auf der Verkehrsfläche ausbreitete.

Die weitere Ausbreitung des austretenden Kraftstoffes wurde durch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte unterbunden und der noch in den Fahrzeugtanks vorhandene Dieselkraftstoff abgepumpt, wozu die Abrollbehälter „Gefahrgut“ und „Entsorgung“ vom Feuerschutztechnischen Zentrum aus Kreuzau-Stockheim zusätzlich an die Einsatzstelle alarmiert wurden. Die am PKW austretenden Betriebsmittel wurden durch die Feuerwehr Nörvenich zusätzlich durch Bindemittel abgestreut.

Während der gesamten Einsatzdauer von knapp drei Stunden wurden durch die Feuerwehr brandschutzsichernde Maßnahmen durchgeführt und abschließend der Verkehrsraum von Fahrzeugteilen, welche über die ganze Fahrbahn verstreut waren, gereinigt.

Hervorzuheben ist die erneut gute Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr und dem Rettungsdienst, wodurch eine schnelle Versorgung des Patienten erzielt werden konnte.

Quelle Text und Bilder: www.feuerwehr-noervenich.de

Einsatz 25 – Mo. 18.07.2016

Datum: 18. Juli 2016 
Alarmzeit: 15:51 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 4 Stunden 32 Minuten 
Art: BD 3  
Einsatzort: Distelrather Str., Binsfeld 
Fahrzeuge: IdF 10 MLF-3 , NRV/HLF 10 - 1 , NRV/HLF 20 - 1 , NRV/MTF - 2 , NRV/TSF-W - 2 , NRV/TSF-W - 4  


Einsatzbericht:

Ein Scheunenbrand rief am Montagnachmittag die Freiwillige Feuerwehr mit ihrem Löschzug 1 und der Löschgruppe 21 auf den Plan. Um 15:51 wurden hierbei die Löscheinheiten aus Binsfeld, Rommelsheim, Frauwüllesheim, Irresheim und Eschweiler über Feld sowie Nörvenich in die Distelrather Straße in Binsfeld alarmiert.

Bereits von weitem war eine schwarze Rauchsäule ersichtlich und bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte festgestellt werden, dass die freistehende Scheune, welche komplett mit Strohballen bestückt war, in Vollbrand stand ; weitere neben der Scheune angelagerte Strohballen waren ebenfalls bereits ein Raub der Flammen geworden.

Da es sich um eine Holzkonstruktion handelte und das Dach bereits beim Eintreffen der insgesamt ca. eingestürzt war konnte durch die Feuerwehr nur noch ein kontrolliertes abbrennen als Maßnahme vorgenommen werden. Um eine Brandausbreitung zu verhindern wurde das umliegende Feld durch die Einsatzkräfte bewässert, wobei insgesamt vier C-Strahlrohre eingesetzt wurden, und durch einen Landwirt der angrenzende Bereich kurzfristig bewirtschaftet.

Erst gegen 20:23 Uhr konnten die Maßnahmen für ein kontrolliertes abbrennen durch die Feuerwehr beendet werden, wobei zeitweise bis zu 50 Einsatzkräfte ihren ehrenamtlichen Dienst der Feuerwehr Nörvenich erbrachten.

IMG_2467 IMG_2476 IMG_2480 IMG_2482 IMG_2488 IMG_2494 IMG_2502 IMG_2509

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle Text und Bilder: www.feuerwehr-noervenich.de

Einsatz 23 – Di. 12.07.2016

Datum: 12. Juli 2016 
Alarmzeit: 14:43 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 1 Stunde 2 Minuten 
Art: FZB1  
Einsatzort: L-495 Höhe Wissersheim 
Fahrzeuge: IdF 10 MLF-3 , LG Pingsheim , LG Rath , LG Wissersheim , NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: Polizei  


Einsatzbericht:

Am Nachmittag wurde die Löschgruppe 21 zur Unterstützung der Löschgruppe 22 (Einheiten Pingsheim, Rath, Wissersheim) zu einem Fahrzeugbrand auf die L-495 alarmiert.

Bei eintreffen war das Fahrzeug schon teilweise eingeschäumt und der Brand unter Kontrolle. Da sich der eingesetzte Schaum aus den normalen Schaumpistolen wegen Regen zu schnell auflöste, wurde vom MLF die Druckluftschaumanlage vorgenommen um das Fahrzeug endgültig abzulöschen.

 

Einsatz 22 – Fr. 01.07.2016

Datum: 1. Juli 2016 
Alarmzeit: 16:27 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 1 Stunde 33 Minuten 
Art: BDW1  
Fahrzeuge: IdF 10 MLF-3 , NRV/TSF-W - 4  


Einsatzbericht:

Eine Rauchentwicklung zwischen Eggersheim und Lüxheim rief am 01. Juli 2016 die Löschgruppe 21 auf den Plan.

Um 16:27 Uhr wurden die freiwilligen Einsatzkräfte aus Nörvenich und Oberbolheim mit der Meldung eines Flächenbrandes an der Bundesstraße 477 in Eggersheim in Richtung Lüxheim alarmiert, wobei sich die Einsatzstelle aufgrund der starken Rauchentwicklung schnell eingrenzen ließ. Da der Brandherd auf einem Feld ohne direkt erkennbare Anbindung an einen Feldweg lag wurde die nähere Erkundung zu Fuß fortgesetzt.

Die Rauchentwicklung entstand durch ein Nutzfeuer und durch die Freiwillige Feuerwehr Nörvenich waren keine weiteren Maßnahmen durchzuführen.