Einsatz 24 – So. 17.07.2016

Zu einem Verkehrsunfall auf der L-327 zwischen Eschweiler über Feld und Golzheim wurde am 17. Juli 2016 um 02:07 Uhr der Löschzug 1 der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich sowie die Löschgruppe 21 alarmiert.

Entgegen der Alarmierung, dass es sich um einen Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person handelt, bestätigte sich dies beim Eintreffen an der Einsatzstelle erfreulicherweise nicht, sodass sich fast alle im Einsatz befindlichen Einheiten aus Binsfeld, Rommelsheim, Frauwüllesheim, Irresheim und Nörvenich nach kurzer Zeit auf den Rückweg machen konnten.

Nach der Bergung des Unfallfahrzeuges durch ein Abschleppunternehmen konnte auch die an der Einsatzstelle verbliebene Löscheinheit Eschweiler über Feld nach knapp einer Stunde  die Einsatzstelle  verlassen.

IMG_2461IMG_2458
IMG_2455 IMG_2453 IMG_2450 IMG_2444

 

 

 

 

 

 

Quelle Text und Bilder: www.feuerwehr-noervenich.de

Einsatz 20 – Sa. 25.06.2016

Zu einem Verkehrsunfall mit einer vermeintlich eingeklemmten Person auf der B477 wurde am 25. Juni 2016 um 15:11 Uhr der Löschzug 2 sowie die Löscheinheit Eschweiler über Feld alarmiert.

Bei dem zwischen dem Fliegerhorst Nörvenich und Kerpen – Blatzheim gelegenen Verkehrsunfall konnte jedoch entgegen der Einsatzalarmierung keine eingeklemmte Person festgestellt werden, wodurch sich die Maßnahmen der ehrenamtlichen Einsatzkräfte auf die Absicherung der Einsatzstelle beschränkte.

Einsatz 11 – Mo. 18.04.2016

Am 18. April 2016 wurde die Löschgruppe 21 (Nörvenich – Oberbolheim) in die Zülpicher Straße des Hauptortes Nörvenich mit dem Einsatzstichwort „Person hinter Tür“ alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehr Nörvenich waren jedoch keine Maßnahmen erforderlich.

Einsatz 07 – Sa. 09.04.2016

Aufgrund aufmerksamer Anwohner wurde die Löschgruppe 21 (Nörvenich-Oberbolheim) am Samstag den 09. April 2016 um 17:20 Uhr zu einem brennenden Baum am Heinrich-Kuß-Ring in Nörvenich alarmiert, wobei der Brand durch die Einsatzkräfte mit einem vorgenommenen C-Rohr rasch  gelöscht werden konnte.

Einsatz 02 – Do. 04.02.2016

Zu einem vermeintlichen Kellerbrand in der Bahnhofstraße wurde der Löschzug 2 (Nörvenich/Oberbolheim, Rath, Wissersheim und Pingsheim) am 04. Februar 2016 um 02:54 Uhr in der Früh alarmiert.

In einem Nebenraum eines Wohnhauses war durch einen eventuellen technischen Defekt ein Kabelbrand an einem elektrischen Gerät entstanden, der durch den aufmerksamen Eigentümer frühzeitig bemerkt und aufgrund guter eigener Fachkenntnisse behutsam abgelöscht werden konnte.

Durch die örtlichen Einsatzkräfte wurde der Brandherd inspiziert und zur Sicherheit mit einer Wärmebildkamera auf eventuell versteckte Glutnester hin überprüft.

Einsatz 01 – So. 03.01.2016

Am frühen Sonntagmorgen wurde die Löschgruppe 21 mit dem Stichwort „TH, liegt Auto im Feld“ auf die K16 in Fahrtrichtung Irresheim alarmiert.

Vor Ort war ein PKW von der Straße abgekommen, hatte sich überschalgen und kam schwer beschädigt im Feld zum Stehen. Da im verunfalltem Fahrzeug keine Verletzten vorgefunden wurden, suchte die Feuerwehr die angrenzenden Felder auf verletzte Personen ohne Erfolg ab.

Des weiteren unterstütze die Wehr bei der Unfallaufnahme und bei der Bergung des Fahrzeuges durch ein Abschleppunternehmen. Während des Einsatzes wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet und gegen den fließenden Verkehr abgesichert-

 

Neben der Feuerwehr waren der Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz

Einsatz 32 – Di. 20.10.2015

Gegen 6 Uhr 55 wurde der Löschzug 2 , also die Löschgruppe 21 (LE Nörvenich & Oberbolheim), die Löschgruppe 22 (LE Pingsheim, Rath & Wissersheim) und als Verstärkereinheit die Löscheinheit Eschweiler ü. Feld zu einem Verkehrsunfall auf die L-495 in Höhe der Ortslage Wissersheim alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich die Lage wie folgt dar:

2 Fahrzeuge waren miteinander kollidiert und dann in den Straßengraben geschleudert . Der Fahrer eines Unfallwagens konnte sich selbst aus dem Auto befreien.

Die Fahrerin des zweiten beteiligten Fahrzeuges musste mittels hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Fahrzeug gerettet werden.

Abschließend unterstützten wir die Polizei bei der Unfallaufnahme und reinigten die Unfallstelle von den Teilen der beiden Fahrzeuge., so das eine Fachfirma  die ausgetretenen Betriebsmittel aufnehmen konnte.

Einsatz 31 – So. 11.10.2015

Schwerer Verkehrsunfall in Eggersheim

In der Nacht auf den 11.10.2015 wurde der Löschzug 2 (Nörvenich, Oberbolheim, Wissersheim, Rath, Pingsheim) und die Verstärkeeinheit Eschweiler über Feld gegen 2 Uhr mit dem Stichwort „VU Person eingeklemmt“ nach Eggersheim alarmiert.

Auf einem Feldweg zwischen Hochkirchen und Eggersheim war ein Pkw mit insgesamt sieben Personen mit mehreren Bäumen kollidiert.

Den erst eintreffenden Einheiten der Feuerwehr bot sich folgende Lage: Ein schwer beschädigter Pkw stand an einer großen Baumwurzel, drei Personen lagen schwer verletzt und nicht ansprechbar neben dem Pkw, vier weitere Personen waren leicht verletzt, im Pkw war keine Person eingeklemmt.

Seitens der Feuerwehr wurden die Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut, die Einsatzstelle ausgeleuchtet, und die Fahrzeugbatterie abgeklemmt.

Neben der Feuerwehr Nörvenich waren 5 Rettungswagen, zwei Notärzte, der organisatorische Leiter des Rettungsdienstes, der Rüstwagen des Kreis Düren und drei Streifenwagen im Einsatz.

Einsatz 29 – Fr. 04.09.2015

Der Löschzug 2 sowie die Löscheinheit Eschweiler über Feld wurde am 04. September um 14:54 Uhr zu einem technischen Hilfeleistungseinsatz am Medardus Kindergarten in Nörvenich mit der Meldung über ein eingeklemmtes Kind alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass sich ein Kind ein Kunststoffrohr über den Kopf gezogen hatte, wobei dieses mittels Gleitmittel im Beisein des Rettungsdienstes vom Kopf entfernt werden konnte.

Einsatz 27 – So. 16.08.2015

VU Person eingeklemmt
Einsatzbericht folgt!!!