Einsatz 32 – Do. 17.11.2016

Datum: 17. November 2016 
Alarmzeit: 16:27 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 20 Minuten 
Art: PET  
Einsatzort: Dauzenbergstraße, Nörvenich 
Fahrzeuge: NRV/HLF 10 - 1 , NRV/HLF20-2 , NRV/KDOW – 1 , NRV/LF 10 - 1 , NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: Florian Kreis Düren DLK 23 - 1 , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Mit der Einsatzmeldung „Person hinter Tür“ wurde am 17. November 2016 um 16:27 Uhr der Löschzug 2 der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich alarmiert.

Die als Löschzug agierenden Löschgruppen 21 (Nörvenich – Oberbolheim) und 22 (Rath, Wissersheim, Pingsheim) konnten jedoch erfreulicherweise den Einsatz bereits nach kurzer Zeit wieder beenden, da die hinter der verschlossenen Tür vermutete Person diese nach einiger Zeit wohlbehalten selber öffnete. Durch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte wurden keine Maßnahmen notwendig.

Einsatz 25 – Mo. 18.07.2016

Datum: 18. Juli 2016 
Alarmzeit: 15:51 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 4 Stunden 32 Minuten 
Art: BD 3  
Einsatzort: Distelrather Str., Binsfeld 
Fahrzeuge: IdF 10 MLF-3 , NRV/HLF 10 - 1 , NRV/HLF 20 - 1 , NRV/MTF - 2 , NRV/TSF-W - 2 , NRV/TSF-W - 4  


Einsatzbericht:

Ein Scheunenbrand rief am Montagnachmittag die Freiwillige Feuerwehr mit ihrem Löschzug 1 und der Löschgruppe 21 auf den Plan. Um 15:51 wurden hierbei die Löscheinheiten aus Binsfeld, Rommelsheim, Frauwüllesheim, Irresheim und Eschweiler über Feld sowie Nörvenich in die Distelrather Straße in Binsfeld alarmiert.

Bereits von weitem war eine schwarze Rauchsäule ersichtlich und bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte festgestellt werden, dass die freistehende Scheune, welche komplett mit Strohballen bestückt war, in Vollbrand stand ; weitere neben der Scheune angelagerte Strohballen waren ebenfalls bereits ein Raub der Flammen geworden.

Da es sich um eine Holzkonstruktion handelte und das Dach bereits beim Eintreffen der insgesamt ca. eingestürzt war konnte durch die Feuerwehr nur noch ein kontrolliertes abbrennen als Maßnahme vorgenommen werden. Um eine Brandausbreitung zu verhindern wurde das umliegende Feld durch die Einsatzkräfte bewässert, wobei insgesamt vier C-Strahlrohre eingesetzt wurden, und durch einen Landwirt der angrenzende Bereich kurzfristig bewirtschaftet.

Erst gegen 20:23 Uhr konnten die Maßnahmen für ein kontrolliertes abbrennen durch die Feuerwehr beendet werden, wobei zeitweise bis zu 50 Einsatzkräfte ihren ehrenamtlichen Dienst der Feuerwehr Nörvenich erbrachten.

IMG_2467 IMG_2476 IMG_2480 IMG_2482 IMG_2488 IMG_2494 IMG_2502 IMG_2509

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle Text und Bilder: www.feuerwehr-noervenich.de

Einsatz 08 – So. 10.04.2016

Datum: 10. April 2016 
Alarmzeit: 18:03 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 36 Minuten 
Art: BD 2  
Einsatzort: WISSERSHEIM, Wohnpark 
Fahrzeuge: NRV/HLF 10 - 1 , NRV/HLF20-2 , NRV/LF 10 - 1 , NRV/MTF - 3 , NRV/MTF - 4 , NRV/TSF-W - 3 , NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: LE Pingsheim , LE Rath , LE Wissersheim  


Einsatzbericht:

Am Sonntagabend wurde der Löschzug 2 der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich zu einem erneuten Einsatzgeschehen im Gemeindeteil Wissersheim alarmiert. Um 18:03 Uhr rückten die Einheiten Wissersheim, Rath, Pingsheim und Nörvenich-Oberbolheim in den Wohnpark in Wissersheim aufgrund eines Brandes auf einem Balkon aus.

Der Brand konnte jedoch rechtzeitig durch die Anwohner selber gelöscht werden, wodurch sich die Maßnahmen der Feuerwehr erfreulicherweise nur auf die Kontrolle des Brandherdes beschränkte.

Einsatz 02 – Do. 04.02.2016

Datum: 4. Februar 2016 
Alarmzeit: 2:54 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 41 Minuten 
Art: BD 2  
Einsatzort: Bahnhofstr., Nörvenich 
Fahrzeuge: NRV/HLF 10 - 1 , NRV/HLF20-2 , NRV/LF 10 - 1 , NRV/RW-1 - 1 , NRV/TSF-W - 3 , NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: Florian Kreis Düren AB-Atemschutz 1 , Florian Kreis Düren DLK 23 - 1  


Einsatzbericht:

Zu einem vermeintlichen Kellerbrand in der Bahnhofstraße wurde der Löschzug 2 (Nörvenich/Oberbolheim, Rath, Wissersheim und Pingsheim) am 04. Februar 2016 um 02:54 Uhr in der Früh alarmiert.

In einem Nebenraum eines Wohnhauses war durch einen eventuellen technischen Defekt ein Kabelbrand an einem elektrischen Gerät entstanden, der durch den aufmerksamen Eigentümer frühzeitig bemerkt und aufgrund guter eigener Fachkenntnisse behutsam abgelöscht werden konnte.

Durch die örtlichen Einsatzkräfte wurde der Brandherd inspiziert und zur Sicherheit mit einer Wärmebildkamera auf eventuell versteckte Glutnester hin überprüft.

Einsatz 32 – Di. 20.10.2015

Datum: 20. Oktober 2015 
Alarmzeit: 6:55 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 3 Stunden 35 Minuten 
Art: PE 1  
Einsatzort: L495, Kreuzung Wissersheimer Fließ 
Fahrzeuge: NRV/HLF 10 - 1 , NRV/HLF 20 - 1 , NRV/MTF - 4 , NRV/MTF - 5 , NRV/RW-1 - 1 , NRV/TSF - 1 , NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: Fachfirma Ölbeseitigung , Florian Kreis Düren RW2-1 , Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Gegen 6 Uhr 55 wurde der Löschzug 2 , also die Löschgruppe 21 (LE Nörvenich & Oberbolheim), die Löschgruppe 22 (LE Pingsheim, Rath & Wissersheim) und als Verstärkereinheit die Löscheinheit Eschweiler ü. Feld zu einem Verkehrsunfall auf die L-495 in Höhe der Ortslage Wissersheim alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich die Lage wie folgt dar:

2 Fahrzeuge waren miteinander kollidiert und dann in den Straßengraben geschleudert . Der Fahrer eines Unfallwagens konnte sich selbst aus dem Auto befreien.

Die Fahrerin des zweiten beteiligten Fahrzeuges musste mittels hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Fahrzeug gerettet werden.

Abschließend unterstützten wir die Polizei bei der Unfallaufnahme und reinigten die Unfallstelle von den Teilen der beiden Fahrzeuge., so das eine Fachfirma  die ausgetretenen Betriebsmittel aufnehmen konnte.

Einsatz 29 – Fr. 04.09.2015

Datum: 4. September 2015 
Alarmzeit: 14:55 Uhr 
Dauer: 35 Minuten 
Art: PE 1  
Einsatzort: Jakob-Breidkopff-Str. Nörvenich 
Fahrzeuge: NRV/HLF 10 - 1 , NRV/HLF 20 - 1 , NRV/MTF - 5 , NRV/RW-1 - 1 , NRV/TSF - 1 , NRV/TSF-W - 3 , NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: Florian Kreis Düren RW2-1 , Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Der Löschzug 2 sowie die Löscheinheit Eschweiler über Feld wurde am 04. September um 14:54 Uhr zu einem technischen Hilfeleistungseinsatz am Medardus Kindergarten in Nörvenich mit der Meldung über ein eingeklemmtes Kind alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass sich ein Kind ein Kunststoffrohr über den Kopf gezogen hatte, wobei dieses mittels Gleitmittel im Beisein des Rettungsdienstes vom Kopf entfernt werden konnte.

Einsatz 26 – Fr. 14.08.2015

Datum: 14. August 2015 
Alarmzeit: 15:27 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 58 Minuten 
Art: BD 2  
Einsatzort: An den Obstwiesen, POLL 
Fahrzeuge: NRV/HLF 10 - 1 , NRV/HLF 20 - 1 , NRV/HLF20-2 , NRV/MTF - 4 , NRV/RW-1 - 1 , NRV/TSF - 1 , NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: Florian Kreis Düren AB-Atemschutz 1 , Florian Kreis Düren DLK 23 - 1 , Florian Kreis Düren WLF - 2 , Polizei  


Einsatzbericht:

Am 14.August 2015 um 15:30, wurde der  Löschzug 2 der Feuerwehr Nörvenich (Nörvenich,Oberbolheim,Rath,Wissersheim,Pingsheim) sowie die Verstärkereinheit (Eschweiler über Feld) nach Poll in der Straße „An den Obstwiesen“ alarmiert. Hier war aus unbekannten Gründen Terrassenmöbel in einem Unterbau in brand geraten. Durch das schnelle Eingreifen der Nachbarschaft konnte ein ausbreiten des Feuers verhindert werden. Zum Zeitpunkt des Brandes befand sich niemand im Schadensgebäude.

Die, von den Nachbarn, hinzugezogene Feuerwehr musste nur noch Löscharbeiten an der Brandstelle durchführen.

Durch die Hitze des Feuers war eine Glasscheibe zu Bruch gegangen. Aus diesem Grund konnte Brandrauch in das innere des Gebäudes gelangen. Mit zur Hilfenahme eines Hochleistungslüfter wurde das Wohnhaus belüftet und so konnte ein größerer Schaden verhindert werden.

image_335

Quelle Text und Bild:  http://www.lg-eschweiler-ueber-feld.info/

 

Einsatz 25 – Do. 13.08.2015

Datum: 13. August 2015 
Alarmzeit: 14:29 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 1 Stunde 31 Minuten 
Art: PE 1  
Einsatzort: Katharienenstraße, Nörvenich 
Fahrzeuge: NRV/HLF 10 - 1 , NRV/HLF 20 - 1 , NRV/LF 10 - 1 , NRV/MTF - 2 , NRV/MTF - 3 , NRV/RW-1 - 1 , NRV/TSF - 1 , NRV/TSF-W - 1 , NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: Florian Kreis Düren AB-Atemschutz 1 , Florian Kreis Düren AB-Rüst , Florian Kreis Düren KEF-1 , Florian Kreis Düren RW2-1 , Florian Kreis Düren WLF - 4 , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Über die Leitstelle wurde Um 14:29 Uhr gemeldet dass sich eine eingeklemmte Person im Arbeitsraum/Keller befand. Dauraufhin wurde der Löschzug 2 (LE´s Nörvenich, Oberbolheim, Pingsheim, Wissersheim und Rath) und die Verstärkereinheit Eschweiler über Feld alarmiert. Zusätzlich wurde laut der Alarm und Ausrückeordnung der RW-2 und der AB-Rüst/Schiene vom FTZ alarmiert.
Am Einsatzort stellte sich dann heraus das die eingeklemmte Person, bis zu den Knien im Sand feststeckte. Um die engen Straßen für den Rettungsdienst frei zu halten, wurde ein Bereitstellungsraum direkt am Aldi Parkplatz eingerichtet. Gleichzeitig wurde die Baugrube gegen das weitere nachrutschen des Sandes mit Abstützmaßnahmen gesichert.

Danach wurden die Beine des verschütteten, mit Hilfe eines Klappspaten und Eimern vom Sand befreit. Nachdem der Verunfallte vom Sand befreit und aus der Grube rausgeholt wurde, wurde er vom Rettungsdienst und dem anwesenden Notarzt betreut.

image_259

Quelle Foto: www.lg-eschweiler-ueber-feld.info

Einsatz 20 – Mi. 08.07.2015

Datum: 8. Juli 2015 
Alarmzeit: 3:48 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 4 Stunden 7 Minuten 
Art: BD 2  
Einsatzort: L-263 
Fahrzeuge: NRV/HLF 10 - 1 , NRV/HLF20-2 , NRV/LF 10 - 1 , NRV/MTF - 3 , NRV/RW-1 - 1 , NRV/TSF-W - 3 , NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: AB-Atemschutz , Florian Kreis Düren DLK 23 - 1 , Florian Kreis Düren WLF - 2 , Polizei  


Einsatzbericht:

Viel Arbeit für die Feuerwehr Nörvenich

In den frühen Morgenstunden des 08.Juli 2015 wurde der Löschzug 2 (Nörvenich, Oberbolheim, Pingsheim, Wissersheim, Rath) gegen 4 Uhr mit dem Stichwort BD2 „Brennt Strohmiete“ zur L 263 alarmiert.

Vor Ort brannten mehrere hundert Strohballen in voller Ausdehnung, da ein Ablöschen nicht möglich war, wurde die Strohmiete kontrolliert abbrennen gelassen.

Durch die Löschgruppe 21 (Nörvenich,Oberbolheim) wurde bis ca.8 Uhr eine Brandwache gestellt, die mittels C-Rohr und Feuerpatschen aufflammendes Strohreste auf dem anliegenden Feld ablöschte.

Neben der Feuerwehr waren die Polizei und das FTZ aus Stockheim mit Drehleiter und AB Atemschutz im Einsatz.

 

Der nächste Einsatz sollte nicht lange auf sich warten (siehe Einsatz 21)

Einsatz 17 – Mo. 29.06.2015

Datum: 29. Juni 2015 
Alarmzeit: 11:15 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 1 Stunde 
Art: BD  
Einsatzort: Zülpicher Straße, Nörvenich 
Fahrzeuge: NRV/HLF 10 - 1 , NRV/HLF 20 - 1 , NRV/LF 10 - 1 , NRV/TSF - 1  
Weitere Kräfte: Florian Kreis Düren AB-Atemschutz 1 , Florian Kreis Düren DLK 23 - 1 , Florian Kreis Düren WLF - 2 , Polizei  


Einsatzbericht:

Am heutigen Montag wurden die Löscheinheiten Nörvenich und Oberbolheim zu einem klein Brand Alarmiert. Die Alarmierung erfolgte gegen 11:15 Uhr durch die Leistelle in Stockheim.
Ein Anwohner hatte dort einen brennenden Baum in der Zülpicher Straße gemeldet.

Beim Eintreffen der Kräfte der Löschgruppe 21(LE Nörvenich & Oberbolheim) brannten bereits mehrere Bäume und eine Hundehütte. Die Bäume und die Hundehütte befanden sich unmittelbar an der Grundstücksgrenze.

Der Brand wurde unter zur Hilfenahme von Kleinlöschgerät und einem Gartenschlauch erfolgreich bekämpft.

Nach Eintreffen der Kräfte der Löscheinheit Eschweiler über Feld, wurden die Bäume und der umliegende Boden mittels Schnellangriffseinrichtung benetzt.
Durch diese Maßnahme wurde ein erneutes Durchzünden erfolgreich verhindert.

Quelle Bilder:  Webseite der LE Eschweiler über Feld