Einsatz 01 – So. 15.01.2017

Datum: 15. Januar 2017 
Alarmzeit: 3:10 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 1 Stunde 12 Minuten 
Art: MDL  
Einsatzort: Hardtstr., Nörvenich 
Fahrzeuge: LG Pingsheim , LG Rath , LG Wissersheim , NRV/HLF20-2 , NRV/KDOW – 1 , NRV/TSF-W - 3 , NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: AB-Atemschutz , Florian Kreis Düren DLK 23 - 1 , Ordnungsamt , Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Durch das Auslösen der Brandmeldeanlage in einer Unterkunft in der Hardtstraße in Nörvenich wurde am 15. Januar 2017 der Löschzug 2 um 03:10 Uhr alarmiert.

Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich mit den Einheiten Nörvenich – Oberbolheim, Rath, Wissersheim und Pingsheim konnten eine korrekte Melderauslösung feststellen.

Durch die Feuerwehr wurde die Brandmeldeanlage wieder zurückgestellt und der Einsatz für die meisten Einsatzkräfte nach kurzer Zeit beendet.

Einsatz 32 – Do. 17.11.2016

Datum: 17. November 2016 
Alarmzeit: 16:27 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 20 Minuten 
Art: PET  
Einsatzort: Dauzenbergstraße, Nörvenich 
Fahrzeuge: NRV/HLF 10 - 1 , NRV/HLF20-2 , NRV/KDOW – 1 , NRV/LF 10 - 1 , NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: Florian Kreis Düren DLK 23 - 1 , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Mit der Einsatzmeldung „Person hinter Tür“ wurde am 17. November 2016 um 16:27 Uhr der Löschzug 2 der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich alarmiert.

Die als Löschzug agierenden Löschgruppen 21 (Nörvenich – Oberbolheim) und 22 (Rath, Wissersheim, Pingsheim) konnten jedoch erfreulicherweise den Einsatz bereits nach kurzer Zeit wieder beenden, da die hinter der verschlossenen Tür vermutete Person diese nach einiger Zeit wohlbehalten selber öffnete. Durch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte wurden keine Maßnahmen notwendig.

Einsatz 28 – Sa. 03.09.2016

Datum: 3. September 2016 
Alarmzeit: 4:31 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 45 Minuten 
Art: RD-TH  
Einsatzort: Burgstraße (Schloßpark), Nörvenich 
Fahrzeuge: NRV/HLF20-2 , NRV/KDOW – 1 , NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: AK Presse , Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Durch die Leitstelle in Stockheim wurde die Löschgruppe 21 (Nörvenich/Oberbolheim) am 03. September 2016 um 04:31 Uhr zur Unterstützung des Rettungsdienstes in den Schloßpark Nörvenich alarmiert.

Ursache der benötigten Unterstützung durch die Freiwillige Feuerwehr war eine Person, welche sich im Burggraben des Schloßes befand. Mittels Steckleiter wurde dem Rettungsdienst Zugang zur verletzten Person zwecks rettungsdienstlicher Versorgung verschafft und diese hierüber durch die Feuerwehr aus dem Graben gerettet.

IMG_2870 IMG_2873 IMG_2879 IMG_2884 IMG_2894

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle Text und Bilder: www.feuerwehr-noervenich.de

Einsatz 26 – Mi. 27.07.2016

Datum: 27. Juli 2016 
Alarmzeit: 9:33 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 2 Stunden 49 Minuten 
Art: TH1  
Einsatzort: B-477, Nörvenich 
Fahrzeuge: IdF 10 MLF-3 , NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: Abschleppdienst , AK Presse , Ordnungsamt , Polizei , Rettungsdienst , Untere Wasserbehörde  


Einsatzbericht:

Zu einem Verkehrsunfall, der sich am Montagmorgen auf der B-477 ereignete, wurde um 09:33 die Löschgruppe 21 (Nörvenich-Oberbolheim) alarmiert.

Ein PKW, welcher die B-477 von Nörvenich in Richtung Hochkirchen befuhr, stieß bei einem in die Zülpicher Straße vorgenommenen Abbiegeversuch mit einem entgegenkommenden LKW versetzt zusammen, wodurch der PKW mehrere Meter an den Fahrbahnrand geschleudert wurde.

Der Fahrer des PKW zog sich hierbei schwerste Verletzungen zu und wurde durch die schnell eintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehr sofort aus dem Fahrzeug gerettet und der notärztlichen Versorgung zugeführt. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde zudem ein Kraftstofftank des LKW beschädigt, wodurch sich eine große Menge Dieselkraftstoff auf der Verkehrsfläche ausbreitete.

Die weitere Ausbreitung des austretenden Kraftstoffes wurde durch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte unterbunden und der noch in den Fahrzeugtanks vorhandene Dieselkraftstoff abgepumpt, wozu die Abrollbehälter „Gefahrgut“ und „Entsorgung“ vom Feuerschutztechnischen Zentrum aus Kreuzau-Stockheim zusätzlich an die Einsatzstelle alarmiert wurden. Die am PKW austretenden Betriebsmittel wurden durch die Feuerwehr Nörvenich zusätzlich durch Bindemittel abgestreut.

Während der gesamten Einsatzdauer von knapp drei Stunden wurden durch die Feuerwehr brandschutzsichernde Maßnahmen durchgeführt und abschließend der Verkehrsraum von Fahrzeugteilen, welche über die ganze Fahrbahn verstreut waren, gereinigt.

Hervorzuheben ist die erneut gute Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr und dem Rettungsdienst, wodurch eine schnelle Versorgung des Patienten erzielt werden konnte.

Quelle Text und Bilder: www.feuerwehr-noervenich.de

Einsatz 20 – Sa. 25.06.2016

Datum: 25. Juni 2016 
Alarmzeit: 15:11 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 49 Minuten 
Art: PE 1  
Einsatzort: B477 
Fahrzeuge: IdF 10 MLF-3 , NRV/RW-1 - 1 , NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: LE Eschweiler ü.F. , LE Pingsheim , LE Rath , LE Wissersheim , Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Zu einem Verkehrsunfall mit einer vermeintlich eingeklemmten Person auf der B477 wurde am 25. Juni 2016 um 15:11 Uhr der Löschzug 2 sowie die Löscheinheit Eschweiler über Feld alarmiert.

Bei dem zwischen dem Fliegerhorst Nörvenich und Kerpen – Blatzheim gelegenen Verkehrsunfall konnte jedoch entgegen der Einsatzalarmierung keine eingeklemmte Person festgestellt werden, wodurch sich die Maßnahmen der ehrenamtlichen Einsatzkräfte auf die Absicherung der Einsatzstelle beschränkte.

Einsatz 17 – So. 15.05.2016

Datum: 15. Mai 2016 
Alarmzeit: 23:22 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 1 Stunde 38 Minuten 
Art: TH1  
Einsatzort: Nörvenich, Bahnhofstraße/B477 Kreisverkehr 
Fahrzeuge: IdF 10 MLF-3 , NRV/MTF - 5 , NRV/TSF-W - 4 , RD/DÜR NEF - 4 , RD/NRV RTW - 15  
Weitere Kräfte: Abschleppdienst , Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Am Abend des 15.05.2016 wurde die Löschgruppe 21 erneut tätig. Da es am Kreisverkehr Bahnhofstraße/B477 zu einen allein Unfall gekommen war.

Durch die Kräfte der Feuerwehr Nörvenich wurden ausgelaufene Betriebsmittel aufgenommen. Durch den Verkehrsunfall wurde ein Verkehrsschild sowie ein Baum auf einer Verkehrsinsel beschädigt.
Der Baum musste mittels Kettensäge entfernt werden, da dieser in den Verkehrsraum ragte.

Der Fahrer des verunfallten Fahrzeuges wurde vom Rettungsdienst versorgt und anschließen einem Krankenhaus zugeführt.

Einsatz 15 – Mo. 09.05.2016

Datum: 9. Mai 2016 
Alarmzeit: 16:00 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 
Art: BD 3  
Einsatzort: Frauwüllesheim, Dreikönigenstraße 
Fahrzeuge: IdF 10 MLF-3 , NRV/HLF 20 - 1 , NRV/MTF - 2 , NRV/MTF - 4 , NRV/MTF - 5 , NRV/TLF 3000 - 2 , NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: AB-Atemschutz , Florian Kreis Düren DLK 23 - 1 , Florian Kreis Düren WLF - 4 , Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Am 09. Mai 2016 erreichte um 16:00 Uhr den Löschzug 1 mit den Löscheinheiten Frauwüllesheim, Eschweiler über Feld, Irresheim, Rommelsheim und Binsfeld sowie die Löschgruppe 21 (Nörvenich – Oberbolheim) die Einsatzalarmierung zu einem Scheunenbrand in Frauwüllesheim.

Vor Ort in der Dreikönigenstraße war auf einem landwirtschaftlichen Anwesen neben einem Unterstand Holz und Baumschnitt in Brand geraten und drohten sich auf den Unterstand weiter auszubreiten.

Durch die Einsatzkräfte konnte eine weitere Ausbreitung durch eine kurzfristig vorgenommene Riegelstellung unterbunden werden und das Brandgut wurde durch die freiwilligen Helfer mit drei C-Strahlrohren unter schwerem Atemschutz gelöscht.

Abschließend erfolgte die Aufbringung eines Schaumteppichs mittels Druckluftschaumrohr, wobei das Erprobungsfahrzeug des Landes NRW erneut die Vorteile der vorhandenen CAFS-Anlage unter Beweis stellte.

Im Einsatz befanden sich fast 50 ehrenamtliche Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich.

Quelle: feuerwehr-noervenich.de/

Einsatz 09 – Mo. 11.04.2016

Datum: 11. April 2016 
Alarmzeit: 11:40 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 55 Minuten 
Art: PET  
Einsatzort: Nörvenich, Hirtstraße 
Fahrzeuge: NRV/LF 10 - 1 , NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: Florian Kreis Düren DLK 23 - 1 , LE Rath , Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Die Einheiten der Löschgruppe 21 der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Nörvenich wurden am 11. April 2016 in der Mittagszeit um 12:17 zu einem Einsatzgeschahen „hilflosen Person hinter einer Wohnungstür“ in der Hirtstraße im Hauptort Nörvenich alarmiert.

Die Einsatzkräfte reichten nicht aus, so das der Löschzug 2 nachalarmiert werden musste.

Die Einsatzkräfte öffneten dem Rettungsdienst die Tür und ermöglichten so den  Zutritt zu der Person.

Einsatz 32 – Di. 20.10.2015

Datum: 20. Oktober 2015 
Alarmzeit: 6:55 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 3 Stunden 35 Minuten 
Art: PE 1  
Einsatzort: L495, Kreuzung Wissersheimer Fließ 
Fahrzeuge: NRV/HLF 10 - 1 , NRV/HLF 20 - 1 , NRV/MTF - 4 , NRV/MTF - 5 , NRV/RW-1 - 1 , NRV/TSF - 1 , NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: Fachfirma Ölbeseitigung , Florian Kreis Düren RW2-1 , Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Gegen 6 Uhr 55 wurde der Löschzug 2 , also die Löschgruppe 21 (LE Nörvenich & Oberbolheim), die Löschgruppe 22 (LE Pingsheim, Rath & Wissersheim) und als Verstärkereinheit die Löscheinheit Eschweiler ü. Feld zu einem Verkehrsunfall auf die L-495 in Höhe der Ortslage Wissersheim alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich die Lage wie folgt dar:

2 Fahrzeuge waren miteinander kollidiert und dann in den Straßengraben geschleudert . Der Fahrer eines Unfallwagens konnte sich selbst aus dem Auto befreien.

Die Fahrerin des zweiten beteiligten Fahrzeuges musste mittels hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Fahrzeug gerettet werden.

Abschließend unterstützten wir die Polizei bei der Unfallaufnahme und reinigten die Unfallstelle von den Teilen der beiden Fahrzeuge., so das eine Fachfirma  die ausgetretenen Betriebsmittel aufnehmen konnte.

Einsatz 29 – Fr. 04.09.2015

Datum: 4. September 2015 
Alarmzeit: 14:55 Uhr 
Dauer: 35 Minuten 
Art: PE 1  
Einsatzort: Jakob-Breidkopff-Str. Nörvenich 
Fahrzeuge: NRV/HLF 10 - 1 , NRV/HLF 20 - 1 , NRV/MTF - 5 , NRV/RW-1 - 1 , NRV/TSF - 1 , NRV/TSF-W - 3 , NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: Florian Kreis Düren RW2-1 , Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Der Löschzug 2 sowie die Löscheinheit Eschweiler über Feld wurde am 04. September um 14:54 Uhr zu einem technischen Hilfeleistungseinsatz am Medardus Kindergarten in Nörvenich mit der Meldung über ein eingeklemmtes Kind alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass sich ein Kind ein Kunststoffrohr über den Kopf gezogen hatte, wobei dieses mittels Gleitmittel im Beisein des Rettungsdienstes vom Kopf entfernt werden konnte.