Einsatz 25 – Do. 13.08.2015

Datum: 13. August 2015 
Alarmzeit: 14:29 Uhr 
Alarmierungsart: Alarm SMS, Meldeempfänger 
Dauer: 1 Stunde 31 Minuten 
Art: PE 1  
Einsatzort: Katharienenstraße, Nörvenich 
Fahrzeuge: NRV/HLF 10 - 1 , NRV/HLF 20 - 1 , NRV/LF 10 - 1 , NRV/MTF - 2 , NRV/MTF - 3 , NRV/RW-1 - 1 , NRV/TSF - 1 , NRV/TSF-W - 1 , NRV/TSF-W - 4  
Weitere Kräfte: Florian Kreis Düren AB-Atemschutz 1 , Florian Kreis Düren AB-Rüst , Florian Kreis Düren KEF-1 , Florian Kreis Düren RW2-1 , Florian Kreis Düren WLF - 4 , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Über die Leitstelle wurde Um 14:29 Uhr gemeldet dass sich eine eingeklemmte Person im Arbeitsraum/Keller befand. Dauraufhin wurde der Löschzug 2 (LE´s Nörvenich, Oberbolheim, Pingsheim, Wissersheim und Rath) und die Verstärkereinheit Eschweiler über Feld alarmiert. Zusätzlich wurde laut der Alarm und Ausrückeordnung der RW-2 und der AB-Rüst/Schiene vom FTZ alarmiert.
Am Einsatzort stellte sich dann heraus das die eingeklemmte Person, bis zu den Knien im Sand feststeckte. Um die engen Straßen für den Rettungsdienst frei zu halten, wurde ein Bereitstellungsraum direkt am Aldi Parkplatz eingerichtet. Gleichzeitig wurde die Baugrube gegen das weitere nachrutschen des Sandes mit Abstützmaßnahmen gesichert.

Danach wurden die Beine des verschütteten, mit Hilfe eines Klappspaten und Eimern vom Sand befreit. Nachdem der Verunfallte vom Sand befreit und aus der Grube rausgeholt wurde, wurde er vom Rettungsdienst und dem anwesenden Notarzt betreut.

image_259

Quelle Foto: www.lg-eschweiler-ueber-feld.info